7 Minutes of Hell

Da schaue ich gestern Abend nichtsahnend auf ORF.at und stoße auf den Artikel Das Work-out-Wunder aus dem Testlabor. Es geht darum, dass Sportwissenschaftler herausgefunden haben, dass für einen guten Trainingserfolg sieben Minuten täglich ausreichend sind und alles was man dafür braucht eine Wand, ein Stuhl und das eigene Körpergewicht sind.

Es gebe klare Hinweise darauf, dass dieses hochintensive Intervalltraining die selben Trainingserfolge wie ein ausgedehntes Ausdauertraining bringe, berichtet der ORF und zitiert dabei die Studie „High-Intensity Circuit Training Using Body Weight: Maximum Results With Minimal Investment“ von Chris Jordan und Brett Klika.

Rank und schlank, fit und ausdauernd in nur 7 Minuten? Das musste ich natürlich probieren!

Es geht darum 12 Übungen à 30 Sekunden mit 10 Sekunden Pause dazwischen abzuspulen, so intensiv wie nur möglich. Das Training ist so abgestimmt, dass die einzelnen Muskelpartien abwechselnd belastet werden und somit der ganze Körper trainiert wird.

Der Ablauf schaut folgendermaßen aus: Hampelmann ? Pause ? Wandsitz ? Pause ? Liegestütz ? Pause ? Crunch ? Pause ? Step-up auf einen Stuhl ? Pause ? Kniebeuge ? Pause ? Trizeps-Dips ? Pause ? Plank ? Pause ? Kniehoch am Stand ? Pause ? Ausfallschritt ? Pause ? Liegestütz mit Drehung des Oberkörpers ? Pause ? Sideplank (nach 15 Sekunden wenden)

Das klingt nach nicht viel, waren aber ziemlich heftige 7 Minuten. Um mir bei dieser Übung zu helfen, habe ich mir eine kleine Hilfs-Webapp gebaut, die mir beim Timing und der korrekten Ausübung der Abläufe hilft. Ich habe sie treffender weise 7 Minutes Of Hell genannt.

Vom Prinzip her ganz einfach: die Übungen sind mit der jeweiligen Trainingsdauer hinterlegt. Die Pausen sind auch dabei. Damit nicht ständig auf den Bildschirm gestarrt werden muss, gibt die Webapp alle 10 Sekunden, bzw. die letzten 5 Sekunden sekündlich einen Beep von sich (der Beep kommt von Sound Jay). Über dem Timer steht immer, welche Übung gerade am Laufen ist, unten rechts steht immer, was als nächstes kommt.

Die Webapp sollte auf allen gängigen Geräten funktionieren und ist für moderne Browser mit einem Offline-Modus versehen, d.h. einfach bookmarken und dann sollte es auch funktionieren, wenn mal kein Netz verfügbar ist. 

Lord of the Rings: War in the North

Dieser November wird wohl alleine was in Sachen Fantasy (A)RPGs angeht, der absolute Oberhammer. Skyrim und Witcher 2 stehen ja schon auf meiner Must-Buy Liste. Nun kommt auch noch LOTR: War in the North dazu.

Ich gebe zu, dass mir bis Dato LOTR ziemlich am Allerwertesten vorbei gerutscht ist. Ich habe zwar die Special Extended DVD Edition der Trilogie mit 12DVDs und 26 Minuten (!!) Credits pro Film seit Jahren hier, weiter als bis zur Hälfte von Fellowship of the Rings habe ich es aber nicht geschafft gehabt. Bis jetzt.

In dieser generellen Fantasy Euphorie zwischen Witcher und Game of Thrones ist nun doch ein gewisses Verlangen nach mehr Fantasy gekommen. Also habe ich neben Büchern (nach Sapkowskis Büchern kommen die von GRRM dran) und alten Perlen – spiele nun endlich The Witcher durch und habe noch einmal mit Oblivion angefangen – auch diese ominöse Trilogie, 12h Epos mit 1,5h Credits, angeboten. Und sie möchte nun auch geschaut werden.

Gesagt, getan, FOTR ist durch, mein Appetit geweckt und was macht der videogamephile, wenn ihm was gefällt? Richtich! Er schaut nach, was es da an Zock gibt für sein Geld. Das RPG von EA soll ja nicht so der Bringer sein und RTS Spiele interessieren mich nicht die Bohne. Die Lecker-Schnetzel-Spiele zur Trilogie sind schon arg alt.

Aber am Horizont kommt ein neuer Challenger! Snowblind Studios (die von Champions of Norrat und Baldur’s Gate Dark Alliance) und WB bringen im November ein Action RPG zu LOTR, das offensichtlich eine Nebengeschichte erzählt, die aber immer wieder die Hauptgeschichte, die Orte und einige Charaktere mit einbezieht.

Zum Thema Kämpfe gibt’s auch ein sehr interessantes Video:

Grafisch erinnert es mich ziemlich an Dragon Age II. Wenn die LOTR Spiele noch von EA kommen würde, dann würde ich schwören, es verwendet BioWares Engine. Was ja an und für sich nichts schlechtes ist, denn mir gefällt’s! Der große Greifvogel klingt auch nach viel Spass.

Bin ziemlich gehyped.

Zwei Jahre M!Forum für Mobile Geräte

Am 9. Jänner 2011 ist es soweit: das M!Forum für mobile Geräte, vor allem iPhones und iPads, wird 2 Jahre alt. Grund genug, mal die Zugriffsentwicklung aufzuzeigen, die das Forum und wohl auch Internet auf mobilen Geräten hatte.

M! Forum – Aus der Statistik

Ich habe gerade festgestellt, dass ich im September erstmals die 300k PIs mit der für Smartphones mit Webkit Browser angepassten Version des M! (aka Maniac) Forums überschritten habe. War mir gar nicht aufgefallen, dass sich die täglichen Visits seit Anfang des Jahres nahezu verdreifacht haben.

Platzhirsch ist immer noch das iPhone mit knapp 60% der Zugriffe. Nummer 2 ist bereits das iPad mit über 18%, der iPod folgt mit etwas über 12%. Android User benutzen wohl eher alternative Varianten wie Robos App, denn sie kommen auf gerade mal 6,58% der Zugriffe.

Meistgelesenes Board ist das OT. Das Smalltalk Board ist aber knapp dahinter (gerade mal 11k PIs). Die anderen Foren stinken im Vergleich ziemlich ab.

Die Meistgelesenen Threads seit 1.1.2010:
  1. Welche Spiele für iPhone/Ipod Touch lohnen sich? II – Spaceace – 22.11.09 16:51
  2. Best Price-Thread – Part 35 – bubbabenali – 31.05.10 16:02
  3. Best Price-Thread – Part 36 – KemoSabe – 09.08.10 15:30
  4. Best Price-Thread – Part 34 – Jannes – 17.03.10 19:32
  5. Der 20. hochoffizielle Apple-Thread – Yann – 01.07.10 22:29
  6. Der 21. hochoffizielle Apple-Thread – JPS – 04.08.10 20:27
  7. Neue Downloads auf dem Xbox-Live Marktplatz 19 – JPS – 22.03.10 10:38
  8. Der 19. hochoffizielle Apple-Thread – JPS – 14.06.10 23:31
  9. Durchgezockt Nr. 21 – Mr.B. – 27.05.10 15:43
  10. Best Price-Thread – Part 33 – Onrop – 13.01.10 21:18
Das Antworten Formular wurde über 4’000 Mal betätigt. Dabei gibt es es noch gar nicht einmal so lange, wenn ich mich richtig erinnere…

links for 2010-03-11