Hey, da schaut ja noch alles gleich aus!

Zum Glück, sage ich! Noch unschlüssig, was ich tatsächlich mit diesem fast verwaisten Blog anstellen soll, habe ich heute den “upgrade automatically” Knopf im WordPress Dashboard gedrückt und von 2.8.6 auf 2.9.1 aktualisiert. Besser gesagt: das System hat das alles automatisch gemacht. Ich habe nur feig den “Proceed” Button gedrückt und dann gespannt geschaut, was passiert. Es hat funktioniert! Und alle so: Yeeaah!

Jetzt will ich dann aber doch bald mal was machen hier. Dieser Blog ist nicht nur nicht aktuell, sondern schaut auch wie 2007 aus. Liegt vielleicht daran, dass das Redesign im Jahr 2007 gemacht wurde.

Hey, UTF-8. Wie wär’s mit uns zwei?

Seit der Umstellung auf WordPress 2.7 sind mir einige Male Charakter im falschen Encoding aufgefallen. Was wirklich lästig ist, wenn man bedenkt, dass der Blog ja seit seinen Anfängen 2004 als ISO-8859-1 eingestellt war. Ganz offensichtlich ist das einigen Modulen vom neuen WordPress aber egal und so kam’s dann zu meinen Problemen. Um diese Probleme endlich mal in den Griff zu kriegen, habe ich den Blog nun auf UTF-8 umgestellt. Da ich – ecto sei dank – die Artikel schön HTML escaped habe, sollten die Posts der letzten beiden Jahre absolut keine Probleme bereiten, ältere könnten ab und an ein falsches Zeichen anzeigen, aber damit kann ich leben.

Update erfolgreich.

Einfach wie immer war das Update auf WordPress 2.7. Jetzt gibt’s im Dashboard ein QuickPress, mit dem ich diesen tollen Eintrag erstellt habe.

Da isser wieder…

Ich hatte es schon einige Tage vor, heute hab ich es ob der neu herausgebrachten iPhone Applikation von WordPress dann doch gemacht. Hier ist es endlich! WordPress in der Version 2.6. Eigentlich unspektakulär, da sich die Änderungen eigentlich mehr im Hintergrund abspielen. Trotzdem bin ich froh, dass es jetzt endlich gemacht ist und wieder einmal – wie gewohnt – idiotensicher war.

Endlich mal wieder ein Update….

Im wahrsten Sinne des Wortes. Ist ja schon fast ein Monat her, dass ich das letzte Mal hier was reingeschrieben habe und nachdem ich heute das WordPress schnell in 5 Minuten auf die neue Version 2.5.1 aufgerüstet habe – danke übrigens an das WordPress Team für diese herrlich einfachen Upgrade-Möglichkeiten – und nachdem in der Installationsanleitung gestanden ist, dass man was dazu schreiben sollte, mach ich das natürlich.

Wieso ich jetzt 20 Tage lang nichts geschrieben habe? Ich war nicht da! Ich war in Wien, in Barcelona und auch sonst immer unterwegs. Nicht mal wirklich Zeit Grand Theft Auto IV zu spielen habe ich gefunden. Dann war auch noch Eishockey-WM, ich hab mir Videos angeschaut, wie man das iPhoto richtig verwendet usw. usf.

Hier mal die To-Do-Liste für die nächste Zeit:

  • mehr hier rein schreiben, z.B. über
    • neue Rezepte (hab ja in der Zwischenzeit auch was gegessen)
    • meine Spielerfahrungen zu GTA4
    • meine negativen Erfahrungen mit dem Mac am Arbeitsplatz
  • ein Buch über GTD lesen (sofern es endlich kommt)
  • Muffins für Daniela backen (mach ich nächste Woche ganz bestimmt. Gleich am Montag)
  • GTA4 durchzocken, denn in 3 Wochen kommt ja schon Metal Gear Solid 4  
Leider funktioniert jetzt irgendwie der Windows Live Writer nimmer. 🙁 Dafür geht der WYSIWYG Editor im Safari. Auch was.