Was lange währt, wird endlich gut?

Vor einer Weile habe ich mich nicht allzu positiv über Lips hier im Blog geäußert. Heute wurde endlich mein Wunsch Erfüllung und der schon seit einer Weile angekündigte Patch für Lips wurde endlich online gestellt. Als Schmankerl gab’s noch den Lips Power Pack kostenlos dazu. Wenn dann mal der Download startet…

Auf dem Papier hört sich das Update verdammt gut an:

  • Leaderboards
  • Verbesserung der Stimmerkennung
  • Anti Cheat
  • Vibratio Optimierungen
  • Newsticker mit aktuellen Lips News

Der Download ging absolut unproblematisch. Zuerst wird man heraus gefordert das Update zu ziehen, danach wird einem der knap 2,5MB große Power Pack angeboten. Dauer des Prozedere: keine 5 Minuten.

Bis auf den Newsticker im oberen rechten Bereich des Bildschirms, schaut die Welcome Seite von Lips wie früher aus. Optionen und My Lips wurden offensichtlich auch nicht angerührt. Get Musik ist zwar immer noch im selben nicht gerade schönen Layout, die Vorschau funktioniert nun aber in 99% der Fälle. Wenn mal nicht, dann reicht es dem Song kurz den Fokus zu nehmen und dann wieder auszusuchen. Und auch die Cover der Alben werden runtergeladen.

Die Vorschau der Lieder ist aber mit knapp 10 Sekunden viel zu kurz. Längere Previews wären hier vorteilhaft. Wieso Microsoft immer noch nicht den SingStore kopiert hat ist mir ein Rätsel. Nichtsdestotrotz: man gibt sich ja zufrieden. Im Gegensatz zum dem, was war, ist das Manna vom Himmel. Wenn da blos noch mehr Lieder wären….

Im Menüpunkt Sing müssen dann wohl die Änderungen versteckt sein. Auf den ersten Blick ist alles beim Alten. Eine Funktionalität zum zufälligen Auswählen eines Musikstücks gibt es nach wie vor leider nicht. Dafür gibt’s jetzt aber einen neuen Menüpunkt bei den Liedern. Mit Ranking kommt man in die Liste mit den besten Sängern über Xbox Live. Wenn man ein Lied singt, wird die eigene Platzierung in den Top-Listen angezeigt. Siehe meine Top Performance bei An End Has A Start der Editors. Die Liste kann man entweder Global anzeigen, oder nach Freunden filtern.

DSC00562.JPG

oder bei Fake Plastic Trees von Radiohead.

DSC00563.JPG

Außerdem wurde der Menüpunkt Versus in Single/Versus umbenannt und – wenn mich mein Gedächtnis nicht im Stich läßt die Icons für diese Option und Co-op geändert. Leider sind beim Preview die gespielte Musik und das Video immer noch nicht synchron.

Beim Singen direkt kommt mir vor, dass jetzt mein Singstil besonders belohnt wird. Die sog. Scoop Detection, welche belohnt, wenn man den Ton im Laufe des Singens richtig pendelt wird nun belohnt und das kommt mir zu Gute. Merkt man z.B. bei In My Place von Coldplay.

DSC00564.JPG

Schade, dass es nicht möglich ist, aus dem Ranking heraus seinen direkten Tabellennachbarn eine Challenge zu schicken. Apropos Challenge: beim Erstellen einer solchen wird automatisch eine Meldung generiert, die man vor dem Versenden noch bearbeiten kann! Hurra.

Zurück zum Singen. Das Vibratio wurde drastisch geändert und springt komischerweise bei mir nun gefühlt öfter an. Der Multiplikator scheint aber viel langsamer hoch zu zählen. Bei der früheren Version wurde nach 2-3 Wiederholungen der Multiplikator erhöht, bei einigen Liedern habe ich aber locker 8-10x den 2er Multiplikator bekommen. Sehr schön!

Dafür kommt es mir jetzt verdammt schwer vor die Party-Medaille zu bekommen. Das Rasseln wird nicht mehr so toll erkannt wie zuvor. Das könnte aber natürlich auch an schwächelnden Batterien liegen. Was mich zu den Mikros bringt. Zuvor aber:

DSC00565.JPG

Zurück zu den Mikros: ich bin seit gestern stolzer Besitzer der SingStar Wireless Mikros von Sony. Global gesehen finde ich die Mikros von Microsoft besser, allerdings ist es bei den Sony Dingern einfacher a) den aktuellen Status zu erkennen und b) wird das LED schwächer, wenn die Batterien schwächeln.

Was mir nach wie vor fehlt ist die Möglichkeit Mikros an Gamertags zu koppeln. Wenn jetzt z.B. Elke bei mir singt, dann zählen ihre Punkte bei mir mit. Das könnte wiederum das Resultat verfälschen.

Kurzes Intermezzo: meine Xbox ist grad beim Aufzählen der Punkte der Challenge eingefrohren. 🙁

Außerdem wäre eine Anzeige welche Micros grad angeschlossen sind eine feine Sache. Diese Info ploppt leider immer nur ganz kurz auf. So kann’s dann leider auch passieren, dass man einen Song startet und kein Mikro ist eingeschalten.

Bei den Challenges gibt es übrigens immer noch den selben doofen Fehler, dass man das Lied auf jeden Fall 2x singen muss, auch wenn der Kontrahent schon 2x gesungen hat und der eigene erste Versuch besser war. Was soll’s?

Ich muss sagen, ich bin positiv überrascht von dem Update. Es versprach viel, hat vieles gehalten. Hoffentlich müssen wir jetzt nicht mehr so lange warten, bis die nächsten tollen Features dazu kommen. Und online Play. Das wär geil!

Leave a Reply