Kurzer Ersteindruck der Playstation 3

Naja, kurz ist wohl etwas übertrieben… Am Freitag Morgen habe ich im Blog meines Lieblings-Importstores aus Kanada gelesen, sie hätten Playstation 3 Geräte lagernd. Preis der 60GB Version: 595€ zzgl. Versand. Da konnte ich freilich nicht nein sagen. Schwupps bestellt und heute war die per DHL gelieferte PS3 bereits hier. Hätte ich am Freitag in Österreich was bestellt, dann hätte ich es heute mit 100%iger Sicherheit nicht erhalten.

P208 1-1

Entschieden habe ich mich für die 60GB Version, weil ich Wireless Lan haben wollte. Ich hätte zwar höchstwahrscheinlich mit der 20GB Playstation 3 und einer Gaming Bridge einiges Geld gespart, aber so einen Kauf tätigt man ja nicht ständig. Da hab ich es lieber out of the box.

Als einziges Spiel habe ich mir Resistance Fall of Man gekauft, welches ich aber noch nicht angespielt habe. Die Zeit bis jetzt habe ich damit verbracht die Playstation 3 einzurichten, eine Runde den Internet Browser zu testen und einen US Account einzurichten, damit ich die Demos vom Playstation Store herunter laden kann. Aktuell lade ich die Motorstorm Demo. Ich bin wirklich glücklich, dass Sony das Feature der Demos am Marktplatz von Microsoft abgeschaut hat.

Die Playstation 3 habe ich über ein HDMI Kabel an meinen Sony KDL-40V2000 angeschlossen. Das Bild ist auf 720p gesetzt. Der Fernseher könnte zwar auch 1080i, aber dann hatte ich enorme Probleme die Schrift zu lesen. Sony hat echt mikrige Fonts ausgewählt. Nachdem ich die Konsole im Wireless Lan angemeldet hatte, musste ich erst einmal die Firmware von 1.0 auf 1.31 updaten. Das klappte relativ problemlos.

Noch was: meine Konsole hängt mit einem normalen PC Kabel am 220v Netz. Kein Spannungswandler wird benötigt! Hat mich einiges an Überwindung gekostet, bis ich mich getraut habe es zu testen. Es gab zwar viele Stimmen im Web, dass die Playstation 3 ein universelles Netzteil hätte, aber die Erfahrungsberichte bezogen sich immer auf die japanische Version. Schlussendich habe ich bei NTSC-UK im Forum einen Thread gefunden, wo es von mehreren Stellen bestätigt wurde und habe mich dann doch getraut. Disclaimer: ich übernehme natürlich keinerlei Garantie dafür, dass es auch mit anderen Playstation 3 Geräten funktioniert. Könnte ja sein, dass es sich Sony anders überlegt.

Der Sixaxis liegt gleich gut in der Hand wie der Dualshock 2. Da die Motoren für das Rumble fehlen, wiegt es aber deutlich weniger. Der Akku-Pack muss auch mickrig sein. Wenn ich mir vorstelle, was das Teil im Xbox 360 Controller wiegt… Sehr negativ aufgefallen ist mir, dass man zum Einrichten der Playstation 3 den Controller mit dem mitgelieferten Kabel anstecken muss. Dieses Kabel ist aber extrem kurz. Also musste ich die Konsole am Boden hockend einrichten. Bäh.

Dafür fühlen sich die Analog Sticks nicht mehr ganz so schwammig an , wie beim Vorgänger. Blöd ist aber, dass man die Teiler im Menü der Playstation 3 nicht verwenden kann. Auch sonst komme ich mir noch ziemlich überfordert vor. Der PS-Knopf am Controller scheint auch – im Gegensatz zum genialen Guide Box auf dem Xbox 360 Controller – ständig irgendwas anderes zu machen. Im Menü dient er offensichtlich lediglich dazu, dass man anzeigen kann welche Nummer der Controller hat und wie viel Akku er noch hat. Bin gespannt was der Knopf in Spielen tut.

Generell kommt mir bis jetzt das ganze Konzept der Xbox 360 deutlich durchdachter und intuitiver vor. Einzig das Lüftungskonzept der Playstation 3 ist dem der Xbox 360 Haus hoch überlegen. Sonys Wunderkiste ist praktisch nicht zu hören. Fast schon unglaublich.

Technorati Tags: , ,

Leave a Reply