Gears of War ist in Co-op eine Wucht

Gestern Abend haben klees und ich angefangen Gears of War auf Hardcore in Kooperation durchzuspielen. Mittlerweile haben wir locker fünf Stunden miteinander als Marcus und Dom gespielt und ich bin hellauf begeistert.

Gow-1

Und ich glaube behaupten zu können, dass es Klaus auch ist.

Vom Schwierigkeitsgrad her ist Hardcore eine ganze Ecke schwerer als auf Casual, was mich ja eigentlich nicht wundert. Aber dass die Gegner jetzt locker 15 Mal so viele Schuss einstecken, hätte ich mir nicht erwartet. Im Coop ist das ganze aber dann doch wieder ein Wenig einfacher als im Single Player, da man nicht auf die KI angewiesen, sondern auf einen menschlichen Mitspieler. Dieser kann einen ja sogar wieder beleben, wenn man mal ins Gras beisst.

Ausserdem ist es genial, wenn man Taktiken abgleichen kann und der eine den Gegner beschäftigt, während der andere flankt und zuschlägt. Geil, geil, geil. Mittlerweile sind wir ca. auf 3/4 von Chapter 3, was bedeutet, dass uns das Spiel wohl noch eine Weile beschäftigen wird. Kann’s kaum erwarten bis es weiter geht.

Wenn Gears of War in Coop schon so geil ist, wie geil wird dann erst Halo 3? Ich hoffe wohl sehr, dass Bungie diesmal nicht wieder mit der Ausrede kommt, dass Coop über Xbox Live nicht möglich sei.

Technorati Tags: , , , , ,

Leave a Reply