Die liebe ÖVP oder das Kasperletheater geht weiter.

Eigentlich wollte ich heute ja über Search Engine Optimization aka SEO schreiben. Das muss jetzt aber ein Bisschen warten, weil was sich politisch aktuell in Österreich abspielt, passt auf keine Kuhhaut. Da gewinnt vor fast ein einhalb Monaten die SPÖ die Wahl – arschknapp, aber immerhin – und sechs Wochen später hat es die ÖVP immer noch nicht verdaut und gibt sich von ihrer schlechtesten Seite. Da wird geraunzt und die Schuld bei jedem anderen nur nicht sich selbst gesucht. Heute der aktuelle Höhepunkt dieser Farce: der ÖVP-Klubchef Wilhelm Molterer sieht nur eine ganz geringe Chance, dass die grosse Koalition noch zu Stande kommen könnte.

Ganz ehrlich: wundert das überhaupt noch jemanden? Der ehemalige Noch-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel klebt an seinem Sessel wie ein Falter an einer Mottenfalle von Tuss. Und trotz Aufforderungen von allen Seiten, will die Verliererpartei ÖVP nicht einlenken und sucht tausend teils nichtige Gründe um eine Regierungsbildung zu verhindern und noch die eine oder andere Woche die regierende Partei Österreichs zu bleiben. Traurig aber wahr. Sollte eine politische Partei nicht auf das Wort des Volkes hören? Ja, Herr Schüssel, Khol und Molterer, auch österreichische Staatsbürger die gegen sie gewählt haben, sind Volk. Auch die, die Blau oder Orange wählten. Sollten sie nicht endlich mal einsehen, dass verlieren zwar schwer aber ein ganz normales und natürliches Phänomen ist?

Lasset uns alle hoffen, dass es am Ende nicht so ausgeht wie 1999, als sich der Verlierer am Ende zum Sieger krönen durfte.

Technorati Tags: , , , , , , ,

Leave a Reply