Apple updated OSX auf 10.4.7

Jedes Mal, wenn Apple ein neues Update für OSX online stellt ist es bei mir ein Mix aus Hoffnung und Angst. Hoffnung, dass sie vielleicht endlich die bekannten Probleme wie das Fiepen oder die extreme Hitze des MacBook Pro gelöst haben und Angst, dass es nach der Aktualisierung nur noch schlimmer wird.

P188 1-3

So ging’s mir natürlich gestern auch, als ich das Update auf 10.4.7 installiert habe. Und diesmal war’s wieder ein Update des Grauens. Das MacBook wird immer noch sehr heiss und fiepen tut es auch noch. Verschlimmert wurde die Situation aber dadurch, dass der Fehler im Mirror Widget, welcher durch einfaches Starten und Stoppen das Fiepen zu Lösen im Stande war, wurde nun geflickt. Was bedeutet, dass das MacBook Pro nur mehr leisse ist, wenn das Mirror Widget auch läuft. Impraktikabel.

Somit verwende ich vorläufig das Programm QuietMBP, das die zwei Kerne des Prozessors immer auf Trab hält, damit das Fiepen nicht auftreten kann. Hier gilt die Devise: hoffen und beten, dass Apple nicht nur endlich das Problem anerkennt, sondern es auch irgendwann mal in irgend einer Art und Weise endgültig löst.

Natürlich gab’s noch eine ganze Reihe von anderen Flicks und Updates in diesem Release. So wurde z.B. Safari auf die Version 2.0.4 aktualisiert. Vorsicht ist angebracht, wenn CoreDuoTemp installiert ist. Im Netz gibt es Erfahrungsberichte von Leuten, deren Macs nach dem Update nicht mehr sauber hochfahren.

Technorati Tags: , ,

Leave a Reply