Nur Probleme mit dem MacBook Pro?

Ich war ja anfänglich ziemlich begeistert von dem neuen MacBook Pro, aber desto mehr ich mit dem Teil arbeite, desto mehr stellt sich mir die Frage ob ich vielleicht nicht doch noch länger hätte mit meinem 12″ PowerBook verbringen sollen. Markanteste Probleme bis jetzt (neben der bereits erwähnten fehlenden Software): Safari und Fiep Fiep Fiep.

p188_1.jpg

In den 3 Tagen, in denen mein neuer Liebling in Verwendung war, ist mir der Safari öfter abgeschmiert als in den 6 Monaten als Standardbrowser auf meinem PowerBook. Es wird der rotierende Wasserball of Death eingeblendet und dann ist Sense. Nix tut sich mehr. Nur noch Apfel -> Sofort beenden… hilft. Das ist ja schonmal blöd.

Dazu kommt aber noch, dass wohl nicht alle Plugins am Intel Book laufen wollen.  SIMBL gibt es zwar als universal binary, Plugins dafür (z.B. fiwt für find as you type Unterstützung) tun aber nicht. Damit kann ich aber zur Not vorläufig leben. Hoffentlich bringt da Apple bald eine out of the box Version. Wär der RSS Reader im Safari nicht so gut, würde ich wohl zu einem Switch zum Firefox tendieren.

Jetzt kommt aber der Hammer! 2 Tage lang war das MacBook leise wie eine Eins. Nur der Lüfter war hin und wieder zu hören. Heute komm ich heim (hatte das PowerBook dabei, weil die Akku-Kalibrierung gelaufen ist), schalte das MacBook ein und es fängt an zu FIEPEN! Ein durchgängiger hochfräquenter Ton, der einem echt im Ohr schmerzen kann. ich hatte zwar ansatzweise davon gehört, hielt es aber für ein Gerücht. Heute hat es mich auch getroffen. Ich hätte fast gekotzt.

Hab ich dann aber doch nicht müssen, da es (bis es einen Patch von Apple gibt) mit einem kleinen Workaround das Problem eliminieren kann. Man braucht dafür das Mirror Widget von Balooba Software und ein Bisschen Geduld beim Neustart. Denn nach einem Neustart der Kiste muss man für ca. 10 Sekunden das Widget aktivieren indem man es dem Dashboard (F12) hinzufügt. Danach kann (und sollte) man es wieder entfernen. Bis zum nächsten Neustart. Herrliche Stille.

Leave a Reply