1:4. Dorbirn zurück auf der Siegerstraße.

Leider konnte ich das Spiel nur im Lustenauer Liveticker mitverfolgen (die haben zumindest einen) und nebenbei mußte ich ja ein Bisschen Castlevania spielen. Trotzdem scheint's eine ziemlich eindeutige Sache gewesen zu sein. Drei Tore von Kiviaho (Spieler des Abends auf Seite der Bulldogs), der offensichtlich nur überzeugend spielt, wenn ich mir das Spiel nicht angucke. Das vierte Tor schoß Rene Wild. Den Ehrentreffer für die Lustenauer schoß mein Lieblingslegionär Jouko Myrrä, der ja heuer leider für die Luschis spielt. Die 14 Strafminuten für die Bulldogs scheinen auch wieder besser zu sein. Es ist ja schließlich kein Kindergeburtstag, sondern Eishockey. Da gehören ein paar Strafen einfach dazu. Auf Seiten der Lustenauer waren es 13 + eine Spieldauerstrafe für Moosbrugger.

Der heutige Sieg bringt hoffentlich wieder etwas Ruhe in unser Lager, Feldkrich liegt aber trotzdem noch 3 Punkte vor uns, da sie den Wald 6:1 bezwungen haben. Zell hat erneut verloren – diesmal gegen Zeltweg – und liegt an sechster Stelle. 6 Punkte hinter Feldkirch. Das letzte Spiel dieser Runde bestreiten morgen Salzburg und Kapfenberg. Der Letzte der Liga Wien hat in dieser Runde spielfrei.

Leave a Reply