Hochwasserspenden-Skandal beim (ehemaligen) Dornbirner Fanclub.

Das ist ja was. Ich besuche ja normalerweise nicht das Forum der Bulldogs, weil mir die ganzen Trolle dort ziemlich auf den Wecker gehen und die Forenadministration diese nicht sperrt, sondern einfach ständig irgendwelche unpassenden, provozierenden oder gar beleidigenden Kommentare löscht. Das war für mich Grund genug nicht mehr hinzugehen.

Ich quassel aber am Thema vorbei. Jedenfalls, ging ich heute mal hin, stoße auf den Beitrag des Vorsitzenden der Schlägertruppe aus Feldkirch, die sich Südchaos nennt, die ein ziemlich peinliches Käseblatt "pubbliziert" haben. Armada heisst das layouttechnische Meisterwerk, das auch durchaus – rein vom Aussehen her – ein neonazistisches Propagandablättchen sein könnte (die Parallelen sind ja da, siehe die diskriminierenden Chöre beim Derby). Topthema: "Spendenskandal – IceDogs Dornbirn aufgelöst".

Da als Quelle die Tigers aus dem Bregenzerwald genannt wurden ging ich auf deren Seite (wer weiss schließlich was sich die Feldkircher dazugedichtet haben). Langer Rede kurzer Sinn: der Fanclub der IceDogs wurde aufgelöst, weil der ehem. Vorsitzende Rene Madrutter Geld veruntreut hat und ganz offensichtlich Belege, die das widerlegen sollten, gefälscht hat. Es handelt sich zwar nur um sehr geringe Summen (ca. 550€), aber immerhin ist das eine Tat die strafrechtlich verfolgt werden sollte. Darauf verzichtet der neue Vorstand des neuen Fanclubs der Dornbirner, wenn sich Rene öffentlich entschuldigt und das Geld einzahlt. Beides, bis auf einen Fehlbetrag von 65€, wurde bereits gemacht. Weiters darf dieser nette Zeitgenosse für ein Jahr keine Eishockeyhalle mehr betreten. Ansonsten: Anzeige.

Dreh- und Angelpunkt der ganzen Sache war wohl der Präsident des Wälder Fanclubs Thomas Kornetzki, der objektiv und mit einem sehr guten Auge, die Sache betrachtet und aufgeklärt hat. Einen herzlichen Dank meinerseits gibt's dafür.

Für die Zukunft hoffe ich, daß der neue Vorsitzende unseres Fanclubs endlich mal eine gescheite Truppe auf die Beine kriegt, die nicht nur aus Kindern besteht und vielleicht ein paar Sprüche mehr auf Lager hat als "Eiergoalie" oder "Schiri, du A-Loch". Hoffen wir das Beste.

Leave a Reply