Freedom Fighters durchgespielt.

Ich kann mich gar nicht mehr erinnern, wieso ich vor langer Zeit das Spiel beiseite gelegt habe. Freedom Fighters hatte mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Da ich ja jetzt seit letzten Dienstag einen HDTV habe und das Spiel 720p unterstützt, habe ich die Gelegenheit genutzt und es nochmal in Angriff genommen.

Freedom Fighters in 720pGrafisch ist das Spiel in 720p eine Offenbarung. Alles ist gestochen scharf, nix flimmert oder ruckelt. Schöne Lichteffekte runden die grafische Seite ab. Für einen Multiplatform Titel anno 2003 gibt's da absolut nix zu meckern. Offensichtlich scheint das Spiel aber einen kleinen Bug mit der 720p Darstellung zu haben und schneidet das Bild an den Rändern um ein paar Pixel ab. Das hindert aber den Spielfluss keineswegs.

Soundtechnisch gibt's auch wenig zu kritisieren. Der Soundtrack passt zum Spiel, unterstreicht die richtigen Momente, ist aber nie aufdringlich oder gar störend. Auch die Sprecher machen einen guten Job. Und die restlichen Soundeffekte passen so und so.

Auf der Gameplayseite ist's deppeneinfach mit dem Spiel zurecht zu kommen. Die Steuerung ist präzise und geht perfekt von der Hand. Beim gehen zielt Chris automatisch, man kann aber jederzeit manuell zielen. Einzig der Umgang mit Molotovs und Granaten hätte besser gelöst sein können. Nach ein Bisschen Eingewöhungszeit funktioniert auch das Manövrieren der Begleitung ohne größere Probleme. Dank der guten KI sind die Mitstreiter sogar eine echte Hilfe im Kampf und nicht nur Kanonenfutter.

Das Missionsdesign ist motivierend und deren Schwierigkeitsgrad hängt davon ab, wie man vorgeht. So kann man zwar durch eine Gegend kämpfen, wenn einem Hubschrauber Raketen um die Ohren schießen, weitaus einfacher ist's aber, wenn man zuerst ein russisches Waffenlager stürmt, mit dem erbeuteten C4 den Hubschrauberlandeplatz zerstört und dann die eigentliche Mission in Anlauf nimmt. Es ist dem Spieler selbst überlassen, ob er solche Zusatzmissionen erledigt oder nicht. Nachteile resultieren daraus keine.

Die Story hat mich köstlich amüsiert. Zu viele Parallelen gab es zwischen der Invasion der Russen in den USA und der Invasion der USA in vielen Ländern der Welt. Tatarins patriotischen Parolen könnten durchaus auch von Äffchen Bush stammen.

Was ist eigentlich aus Freedom Fighters 2 geworden? Das wurde von Eidos doch vor ewigen Zeiten angekündigt, gesehen oder gehört hat man seitdem aber nix mehr, oder?

Hochwasserspenden-Skandal beim (ehemaligen) Dornbirner Fanclub.

Das ist ja was. Ich besuche ja normalerweise nicht das Forum der Bulldogs, weil mir die ganzen Trolle dort ziemlich auf den Wecker gehen und die Forenadministration diese nicht sperrt, sondern einfach ständig irgendwelche unpassenden, provozierenden oder gar beleidigenden Kommentare löscht. Das war für mich Grund genug nicht mehr hinzugehen.

Ich quassel aber am Thema vorbei. Jedenfalls, ging ich heute mal hin, stoße auf den Beitrag des Vorsitzenden der Schlägertruppe aus Feldkirch, die sich Südchaos nennt, die ein ziemlich peinliches Käseblatt "pubbliziert" haben. Armada heisst das layouttechnische Meisterwerk, das auch durchaus – rein vom Aussehen her – ein neonazistisches Propagandablättchen sein könnte (die Parallelen sind ja da, siehe die diskriminierenden Chöre beim Derby). Topthema: "Spendenskandal – IceDogs Dornbirn aufgelöst".

Da als Quelle die Tigers aus dem Bregenzerwald genannt wurden ging ich auf deren Seite (wer weiss schließlich was sich die Feldkircher dazugedichtet haben). Langer Rede kurzer Sinn: der Fanclub der IceDogs wurde aufgelöst, weil der ehem. Vorsitzende Rene Madrutter Geld veruntreut hat und ganz offensichtlich Belege, die das widerlegen sollten, gefälscht hat. Es handelt sich zwar nur um sehr geringe Summen (ca. 550€), aber immerhin ist das eine Tat die strafrechtlich verfolgt werden sollte. Darauf verzichtet der neue Vorstand des neuen Fanclubs der Dornbirner, wenn sich Rene öffentlich entschuldigt und das Geld einzahlt. Beides, bis auf einen Fehlbetrag von 65€, wurde bereits gemacht. Weiters darf dieser nette Zeitgenosse für ein Jahr keine Eishockeyhalle mehr betreten. Ansonsten: Anzeige.

Dreh- und Angelpunkt der ganzen Sache war wohl der Präsident des Wälder Fanclubs Thomas Kornetzki, der objektiv und mit einem sehr guten Auge, die Sache betrachtet und aufgeklärt hat. Einen herzlichen Dank meinerseits gibt's dafür.

Für die Zukunft hoffe ich, daß der neue Vorsitzende unseres Fanclubs endlich mal eine gescheite Truppe auf die Beine kriegt, die nicht nur aus Kindern besteht und vielleicht ein paar Sprüche mehr auf Lager hat als "Eiergoalie" oder "Schiri, du A-Loch". Hoffen wir das Beste.

Alle Spitzenreiter der Nationalliga verlieren. Dornbirn auch. 5:1 gegen Zeltweg.

Und das schlimmste ist, daß man auf der Seite der Lustenauer nachgucken muß. Die Unseren scheinen es nicht für nötig zu erachten zumindest drittelaktuelle Ergebnisse zu liefern. Und auch der ORF behandelt die zweithöchste österreichische Eishockeyliga extrem stiefmütterlich.

Einzig Positives am heutigen Abend: die Tabelle wird kompakter, da auch Feldkirch (2:1 in Kapfenberg) und Salzburg (4:2 in Alberschwende) verloren haben. Zur Partie selber kann ich leider nichts sagen, da ich keine Informationen dazu habe. Vom Resultat läßt sich auf eine erneute schwache Leistung unserer Mannen schließen. Dazu fällt mir die Aussage von unserem geschätzten Trainer Herrn Komma ein, der meinte, daß letzten Mittwoch die Bulldogs abzüglich der ersten 10 Minuten ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Wir waren wohl auf zwei verschiedenen Matches.

Und am Dienstag geht's nach Lustenau. Myrrä scheint dort allmählich in Form zu kommen und hat heute mit 4 Toren den 7:5 Sieg der Luschnouer in Wien fast im Alleingang geholt. Scheint aber wohl eine Zitterpartie gewesen zu sein.

FSC Myrica V32-1. Ersteindruck nach ein paar Tagen

Jetzt habe ich den Fujitsu Siemens Myrica V32-1 seit einigen Tagen im Einsatz und werde versuchen ein erstes Fazit in Stichpunkten zu fällen:
null
+ exzellenter Preis (unter 1100€)
+ sehr viele Anschlüsse (1x DVI, 1x VGA, 1x Komponente, 2x Scart RGB, 1x S-Video, 1x Composite Video)
+ sehr gutes Bild über die AV-Anschlüsse (auch RGB + S-Video)
+ Anschluss für externe Boxen und Subwoofer
+ "letzter Sender"-Taste
+ Picture in Picture
+ Übersichtliche Fernbedienung
– extrem langsamer Tuner. Das Umschalten zwischen den Programmen dauert sehr lange. Zwischen den einzelnen Videoeingängen noch länger.
– keine automatische Formatumstellung.
– kein Aspekt-Modus.
– keine Einstellungsmöglichkeiten bei den 2 Zoom Modi.
– generell wenig Einstellmöglichkeiten.
– kein Cinch Audioausgang.
– Anschlüsse nicht optimal platziert, aber trotzdem alle Anschlüsse nutzbar.

Und noch ein Bild von meinem über DVI angeschlossenen 12" Powerbook in 1280×1024. Leider ein Bisschen dunkel. Ich garantiere aber, daß das Bild echt sehr gut ausschaut. Es ist halt auf 16:9 gezerrt.
Mein 12'' Powerbook über DVI in 1280x1024

Unmotivierte Bulldogs verlieren verdient 1:3 gegen die VEU (ROTFL)

Vorweg: wiedermal peinlich aufgefallen sind die – wie kann es anders sein – ewiggestrigen, immer noch der VEU nachweinenden und heute sogar mit Homosexuellen diskriminierenden Chören auftretenden SUPER Fans des EHC Feldkirch 2000! Super habt ihr das gemacht! Daß die erste Flasche auf's Eis aus deren Sektor kam hat nicht weiter verwundert.

Jetzt aber zu der grauenvollen Leistung unserer Mannen am heutigen Abend. Angefangen hat's mit einem Eigentor von Vanhannen nach nicht mal 2 Minuten und einem Shorthander wenig später. Die Bulldogs hatten zwar einige Chancen, scheiterten aber entweder an Seidl (verdienter Spieler des Abends bei den Gästen) oder am eigenen Unvermögen den Puck auch nur ein Quäntchen Kraft mit auf den Weg zu geben oder diesen gar zu treffen. So plätscherte das Spiel vor sich. Gezeichnet von Fehlpässen (die Statistik würd ich gerne mal sehen), unnötigen Strafen und einer Defense, die einen zur Verzweiflung treiben kann. Was aus Kommas Leitspruch "Defense first" geworden ist, weiss ich nicht. Fakt ist, daß wir nur dank der teilweise überragenden Leistung von Fend da stehen wo wir sind. Von unseren Legionären mag ich heute gar nicht sprechen. Das Tor von Kiviaho im 2. Drittel verzeiht eine dermaßen schlechte Leistung des Trios nicht. Die hätten viel mehr machen müssen. Daß es dann durch ein Empty Net Goal 1,5 Minuten vor Ende dann die Entscheidung zu Gunsten von Feldkirch gab wundert nicht.

Das Spiel wurde verdient verloren, aber nicht, weil die Feldkircher besser gespielt hätten. Nein, das Spiel wurde verloren, weil unsere Cracks unmotiviert auf's Eis gingen und lieb- und leidenschaftslos gespielt haben. Das grenzte schon fast an Arbeitsverweigerung. Eigentlich sollten sie sich bei den fast 4400 Besuchern im Messestation entschuldigen für diese Leistung.

Ausgepackt…

Aufgestellt ist er leider noch nicht, da mir einfach die Kraft fehlt den 52kg schweren Koloss vom Kästchen zu schleppen. Ich würde nämlich gerne verhindern, daß ich, der Fernseher, das Kästchen oder alles zusammen kaputt wird.

Trotzdem gibt’s bereits erste Bilder (klicken für größere Ansicht):
Der Karton ... dessen Inhalt ... ... ausgepackt ... ... von oben ... ... und vorne ... ... und ohne Verpackungsmaterial ... ... die Anschlüsse ... ... in all seiner Pracht. Echt schönes Teil.

Update: endlich ist das Teil aufgestellt, angeschlossen und Konfiguriert (das war vielleicht ein Horrortrip, bis alle Sender an der richtigen Stelle gespeichert waren). Die US Xbox ist auch schon per Component angeschlossen, alle Optionen in der Dashboard auf On gestellt und dann gleich die 2 einzigen Spiele in meinem Besitz ausprobiert, die 720p unterstützen: Amped 2 und Soul Calibur 2.

Soul Calibur 2 in 720p.

THE HD ERA IS NOW!

Habe gerade eben meinen neuen 32" TFT HDTV ins Auto gepackt (ganz schön groß das Teil) und kann's noch gar nicht fassen. Jetzt ist die HD Era endgültig hier. Aus dem ursprünglich bestellten Toshiba 32WL58P ist leider nichts geworden, da er offenbar auch nach einem Monat noch nicht lieferbar ist. Somit hab ich gestern die Bestellung storniert und statt dessen einen Fujitsu Siemens Myrica v32-1 gekauft. Von den Daten her ist er praktisch gleichwertig (Kontrast ist sogar besser), lediglich ein digitales Port fehlt und statt HDMI hat er DVI mit HDCP. Bestellt habe ich ihn bei dem österreichischen Händler EGW-Electronics. An und für sich bin ich mit ihnen zufrieden, an der Kommunikation mit dem Kunden müssen sie aber noch arbeiten.

Wie Amped 2 und Soul Calibur 2 in 720p aussehen und wie sich der Fernseher in mein Setup integriert, werde ich heute Abend posten. Und morgen ist FEIERTAG!!!!111eins Besser hät's nicht kommen können!

3:1 oder das Spiel der vergebenen Chancen

Nur 18 Sekunden dauerte es heute, bis die Welt in Ordnung schien. So schnell schaffte es Kiviaho nämlich den Kapfenbergern den Puck ins Tor zu befördern. Schnigeldiwutz stand's dann auch 2:1 am Ende des 1. Drittels (ein sehr schöner harter Schuss von einem Kapfenberger im PP führte zum Ausgleich und ein ähnlicher Aleingang von Rajcak – verdienter Spieler des Abends – brachte die Bulldogs erneut in Fürhung. Das 2. Drittel war geprägt von verschossenen Hunderprozentigen. Die beiden Goalies waren heute Abend in Topform und konnten das unzählige Male unter Beweis stellen, dank der teils katastrophalen Abwehrleistungen auf beiden Seiten. Einige Male rettete auch der Pfosten wenn der Tormann schon bezwungen war.

Das dritte Drittel schien ein Ebenbild des 2. zu werden, wenn dann nicht 12 Minuten vor Ende die Konzentration bei den Dornbirnern nachgelassen hätte. Die Powerplays wurden nicht genutzt und Fend stand zum Glück immer richtig, wenn ein Schuss auf's Tor kam. Knapp 2 Minuten vor Ende wurde es dann noch brenzlig. Strafe für Rajcak und der Trainer der Icetigers nahm den Teils überragenden Goalie Cseh (wieso der nicht Spieler des Abends wurde ist mir ein Rätsel) vom Eis. 4 gegen 6 also. Spätestens hier waren meine Nerven am Ende. Bevor Kiviaho dann das erlösende Empty Net Goal schoss traf einer unserer Spieler (Penker?) noch den Pfosten des leeren Tores.

Fazit: sehr spannendes Spiel mit einer überlegenen Dornbirner Mannschaft, zwei überragenden Tormännern, einer teils peinlichen Defensivleistung und einem verdienten Sieger. Gute Leistung auch des Schiedsrichtertrios. Wo war denn eigentlich Rainer, unser Moderator?

Flocking? Häh?

Ich sollte aufhören Slashdot zu lesen. Zum Einen sind mir die zu paranoid was Microsoft angeht und zum Anderen kommt man da teilweise auf blöde Ideen. So wie ich heute. Flock wurde nämlich in einer ersten Betaversion released. Neben unified bookmarks über del.icio.us bietet das Teil auch eine – laut Hersteller – bessere Integration von RSS und einen inline blogger, den ich jetzt mal probiere und der hoffentlich nur beim holen von aktuellen Einträgen Probleme mit dem Charset hat. Während Letzteres ziemlich praktisch wäre (wenn's denn funktioniert… aber das werden wir gleich sehen), habe ich mit delicious noch so meine Bedenken. Ich sehe darin nämlich aktuell noch keinen Vorteil gegenäber meiner Linkleiste im Firefox. This topic needs more research.

Update: offensichtlich published der inline blogger alles in UTF-8 raus, was mit meinem Blog (ISO-8859-1) leider nicht funktioniert. Muß mal gucken, ob man die xml-rpc Schnittstelle umkonfigurieren kann.

Metal Gear Solid 3 durchgespielt.

Ich bin hin und her gerissen. Auf der einen Seite haben mich in den 19 Stunden und 21 Minuten grandiose Charaktere, eine Präsentation die ihresgleichen sucht, eine göttliche Soundkulisse (leider nicht in DD5.1) und eine gewohnt absurde Story begeistert und fast zu Tränen gerürt.

${more}

Auf der Anderen hat mich das wohl schlechteste Schleichspiel ever frustriert, zu Wutausbrüchen gebracht und mir mehrmals den Spass an der Freude verdorben. Hätte es einen Modus gegeben in dem man auf das "Spielen" verzichten hätte können, ich hätte den gewählt. Über diese Fütterei und das Rumdoktorn will ich mich gar nicht erst auslassen.

So hab ich's halt auf mehrere Etappen aufgeteilt durchgespielt. Teilweise mit mehrmonatlichen Pausen dazwischen.

Aber jetzt bin ich froh, daß ich es bis zum Ende gesehen habe, denn das Spiel besitzt eines der schönsten Enden, die ich je sehen durfte. In dieser Hinsicht macht dem Kojima wohl kaum ein anderer was vor.

So nicht meine Freunde. So nicht

Was für eine schwache Leistung der Bulldogs heute im Messestadion vor knapp 1600 Zusehern. Jetzt muß man von Glück reden, daß der Gegner (nur) der Wiener EV war und somit am Ende noch ein Punkt rausschaute. Jeder andere Gegner hätte uns mit so einer Leistung wohl in der Luft zerfetzt und statt mit nur 7 (!!) Toren mit 10 oder 12 abgefertigt. Und die Schuld kann man auch nicht dem Schiedsrichtertrio geben, obwohl die eine schon fast peinliche Darbietung geboten haben und teils schon arg einseitig gepfiffen haben. Trotzdem darf es nicht passieren, daß man zu Hause beim Stand von 6:3 und noch 8 Minuten zu Spielen noch den Ausgleich kassiert um dann ein Paar Sekunden in der Verlängerung (die Strafen von Kiviaho und dem Wiener gegeben 1:10 oder so vor dem Ende des 3. Drittels waren noch nicht mal abgesessen) bei 3 gegen 3 das Sudden Death Tor zu kassieren. Unsere Defensive war heute einfach nicht existent und unkonzentriert und auch der Christian Fend war heute viel zu nervös und hatte in mehr als einer Situation das Glück auf seiner Seite. Es gibt noch viel zu tun bei den Bulldogs. Die heutige Leistung hat mir irgendwie den bitteren Geschmack des Saisonanfangs 2004-05 in den Mund gelegt. Und wieso gibt's heuer im Stadion keinen verdammten gespritzen Apfelsaft mehr?

6 Jahre Dreamcast. Mein Resumee

Es war irgendwann gegen Mitte 2001, als sich bei mir 2 Namen immer hartnäckiger einprägten: Phantasy Star Online und Shenmue. Ersteres, weil ich viele Jahre zuvor Phantasy Star 2 am Mega Drive geliebt hatte. Zweiteres, weil es als teuerstes Videospiel galt und auf den Screenshots wirklich geil aussah.

${more}

Irgendwann im Spätsommer hab ich mir dann bei Ebay eine Dreamcast gekauft mit einem ganzen Stapel Spielen. Das war das Ende meiner über 8jährigen Videospielabstinenz und der Beginn einer regelrechten Sucht von der ich wohl so schnell nicht mehr loskomme.

Dragoon, Benutzer dieses Forums und Mitglied des Xbox Teams in Österreich betrieb damals ein Sega Fanforum in welches ich irgendwann mal so im Oktober oder November 2001 einen Beitrag schrieb in dem ich nachfragte, was denn alle an Shenmue so geil finden würden?

Ich hatte mir nämlich das Spiel beim Ex Libris um 90CHF gekauft und konnte beim ersten Anspielen außer der extrem leckeren Grafik absolut nichts finden, was an dem Spiel interessant sein könnte. Ich fand's damals sogar überaus langweilig. LANGWEILIG!

Bis dann Shenmue 2 rauskam. Das hatte ich ja leichtsinnigerweise bei Amazon vorbestellt um 42€. Obwohl mich Shenmue gelangweilt hatte und ich eigentlich gar keinen Bock auf das Spiel hatte (ich war aber zu faul die Vorbestellung zu stornieren), hab ich's zuhause kurz eingelegt und als Ryos Schiff in Hong Kong einfuhr und ich dann die belebten Straßen sah, diese Lebendigkeit, diese wunderschöne Grafik, da war's um mich geschehen.

Shenmue 1 rein und durchgespielt und als das beste Spiel aller Zeiten empfunden. Diesmal wirklich. Das Spiel bietet soviele wunderschöne Momente, die man sich immer wieder gerne in Erinnerung holt, daß ich automatisch auch die Dreamcast ganz tief in mein Herz geschlossen habe. Und den Ehrenplatz unter dem Fernseher wird das Teil immer haben.

Jetzt wo ich dran denke… Wenn nächste Woche wirklich mein HDTV kommt, dann könnte ich doch den VGA Port des Teils dafür verwenden die Dreamcast darüber anzuschließen… hmmmm.

Shenmue 2 war übrigens auch der Hauptgrund wieso ich mir eine Xbox gekauft habe. Und es war auch der Hauptgrund wieso ich mir später eine US Xbox gekauft habe. Das Spiel habe ich natürlich in beiden Versionen. Leider hat's nichts genutzt und auf den 3. Teil warte ich immer noch vergebens 🙁

Vvardenfall neu entdecken. Notgedrungen.

Irgendwie habe ich kein Glück mit Morrowind. Von der Vorfreude auf Oblivion geblendet hab ich mal wieder Morrowind (auf Ebay um 1€ in der englischen Version gekauft für den PC) installiert und es der US Xbox Version vorgezogen, weil ich es diesmal mit ein paar Plugins und Mods probieren wollte. In meinem Übereifer hab ich mir dann auch gleich die Ubisoft Exclusive Version von Morrowind GOTY gekauft (15€ bei Amazon) und dabei total vergessen, daß die doofen Spielstände der englischen Version und der deutschen Version nicht miteinander können! Jetzt heißt's wohl nochmal neu anfangen.

Erstes Tor von Foster in der BL. Congratulations, Ryan!

Seit unser Ryan Foster in der Bundesliga beim KAC spielt bin ich – sagen wir – inoffiziell Fan des KAC. Leider stink0rt der momentan ziemlich heftig ab und verliert ein Spiel nach dem Anderen (6|0|1|5 mit 10:23 Toren). Trotzdem gab's am gestrigen Spieltag zumindest für mich ein kleines Erfolgserlebnis, denn unser (ehemaliger) Ryan Foster hat das 1:0 für den KAC in einer Powerplay Situation geschossen und somit auch seinen ersten Punkt in der Scorerliste geschafft. Weiter so!

Es wird immer absurder…

Wie so oft soll an allem Microsoft Schuld gewesen sein. Hunger in Afrika? Microsoft ist Schuld. Krise im mittleren Osten? Microsoft ist Schuld. Erdbeben in Pakistan? Microsoft ist Schuld. Hausdurchsuchungen wegen dem Diebstal von 10 Xbox 360 Devkits? Microsoft ist Schuld. Besser gesagt, Microsoft hat es gewusst und es war ein abekartetes Spiel mit den Herren von Smartxx um den Marktwert der gestolenen Devkits zu senken. Jaja. Genau. Und dann sind die Leute bei Microsoft – frei nach dem Motto: der Eine weiss nicht, was der Andere macht – auch noch so gemein und halten sich nicht an Abmachungen und streiten jetzt alles ab. Und ausserdem sind es ja gar nicht 10, sondern 24 gestohlene Devkits. Und natürlich sind alle anderen (und speziell Microsoft) Schuld. Nur wir nicht. Mahlzeit.