Shadow Hearts: Covenant – Erste Eindrücke

Jetzt muß MGS3 einfach warten. Shadow Hearts Covenant ist schon seit einer ganzen Weile in meinem Besitz, aber erst gestern ist der Bradygames Guide eingetroffen, somit konnte ich erst heute damit anfangen dieses Spiel zu spielen.

${more}

Ganz kurz noch zu den Guides: ihr könnt denken was ihr wollt, aber ich werde in Zukunft kein einziges RPG mehr ohne den offiziellen Guide zocken. Ich habe nicht die Zeit ein Spiel mehrmals zu spielen und will beim ersten Durchspielen möglichst viel vom Spiel mitbekommen. Somit greife ich auf die Guides zurück und schäme micht deshalb auch ganz sicher nicht. Außerdem sind sie meist sehr schön gemacht und interessant zu lesen.

Aber nun zum Spiel. Das erste das mir aufgefallen ist, sobald ich im Spiel die Kontrolle hatte: oh du meine Güte, wie lange habe ich die PS2 nicht mehr so flimmern gesehen? Das ist teilweise echt schlimm was da an den Kanten entlang geflimmert wird. Auch schaut alles ein wenig karg und detailarm aus. Wenn man FFX gespielt hat, dann fühlt man sich eine ganze Grafikgeneration nach hinten versetzt. Aber es sind ja die inneren Werte die die zählen.

Und von denen bietet SHC soweit ich es jetzt gesehen habe eine ganze Menge. Fangen wir mal bei den gerenderten Cutscenes an: die schauen wirklich sehr schön aus. Dann kommt die Sprachausgabe für die echt gute Sprecher verwendet wurden und ein echt gelungenes Kampfsystem.

Und das Kampfsystem hat es mir angetan, da es mich sehr an eines meiner Lieblingsspiele 2003 erinnert und zwar das geniale Gladius von LucasArts. Was dort ein Baleken war ist hier halt ein Kreis. Und desto besser man die Hotspots erwischt, desto härter schlägt man zu. Wenn einem das zu stressig ist, kann man auch die Kämpfe automatisch laufen lassen, ist dabei aber bei Weitem nicht so effizient.

Auch sonst gibt es wenig zu motzen: Cutscenes sind paus- und unterbrechbar, Speicherpunkte sind bis jetzt nciht allzuweit entfernt und laut Guide gibts immer direkt vor den Bossfights auch immer einen, die Charaktere, die ich bis jetzt kennengelernt habe sind zwar etwas skurril, aber haben alle ihren Charme. Bin echt mal gespannt wie es weitergeht.