Katamari Damacy anngekommen

Schon wieder haben die Mannen von videogamesplus bewiesen, daß sie einen super Laden haben. Nach nur 4 Werktagen ist heute morgen Katamari Damacy im Firmenpostkasten gewesen. Nachdem ich eigentlich nur positives über das Spiel gelesen hatte, der Namco Titel bei gamerankings einen Durchschnitt von  über 85% hat und Namco auch noch die geniale Idee hatte das Spiel um 19$ auf den Markt zu bringen konnte ich natürllich nicht widerstehen. Das Cover des Spiels haut einen jetzt nicht wirklich vom Hocker, dafür ist das farbige (!!) Handbuch ein wahrer Leckerbissen. Heute abend werd ichs gleich mal in meine PS2 legen und loszocken. Meinen Ersteindruck gibts dann natürlich in den nächsten Tagen. Apropos Ersteindruck: der von Fable muß noch ein wenig warten, da ich mich bei dem Titel non nicht sicher bin, ob ich es jetzt gut oder schlecht finde.

Update zu meiner Star Ocean 3-Odyssee:
Ich hatte es schlußendlich leid darauf zu warten, daß DVDBoxOffice so nett ist, das Spiel für mich zu organisieren (ist ja erst fast ein Monat her, seit ich es bestellt habe), somit habe ich den Order dort storniert und um 18:10 bei videogamesplus bestellt. Um 18:26 (!!) hatte ich bereits die Versandbestätigung in meiner Mailbox. Das nenne ich mal flott.

ESPN NHL 2k5 Hands on

Ich interessiere mich erst seit knapp 1,5 Jahren für Eishockey. Dank meines besten Freundes bin ich zu einem Fan der Dornbirn Bulldogs geworden, die in der österreichischen Nationalliga spielen und habe noch nicht 100%ig alle regeln im Griff. Für die NHL interessiere ich mich hingegen nicht besonders, aber da es keine europäischen Hockeyspiele gibt und ESPN NHL 2k5 19$ kostet hab ich zugeschlagen. Dann sollte man noch wissen, daß das letzte Hockeyspiel, das ich exzessiv gespielt habe war das erste NHL Spiel von EA auf dem Megadrive.

${more}

Die Präsentation und die Grafik gefallen mir im neuesten Streich von Visual Concepts wirklich sehr gut, obwohl ich, wie schon bei Fifa 2003 (das letzte Fussballspiel, das ich gekauft habe) extreme Probleme habe die Mannschaften mit der 3/4-Kameraperspektive zu unterscheiden, obwohl die Lightnings weisse und die Sharks blaue Shirts anhaben. Ich werde später mal verschiedene Kameraperspektiven und Zoomlevel ausprobieren, vielleicht wirds ja besser.

Außerdem kommt mir das Spiel viel zu schnell vor, die brettern von einem Tor zum anderen, dass es ausschaut als wären die Spieler Eisschnellläufer und keine 100kg-Kerle, die nochmal 25kg Material mit sich rumschleppen. Aber ich glaube ich habe schon die richtige Einstellungsmöglichkeit in den Optionen gesehen.

Spielerisch taugt mir ESPN wirklich sehr, obwohl ich nach den 2 Spielen (0:2 und 2:1) noch bei Weitem nicht alle Möglichkeiten kenne und ausnutze. Es ist richtig schwer Tore zu erzielen (mit den Lightnings hat mir die Box aber auch einen ziemlich harten Brocken ausgesucht mit einem Goalie mit 5 Sternen), die Genungtuung, wenns dann doch gelingt ist natürlich umso höher. Außerdem schafft es das Spiel perfekt das Gefühl zu vermitteln, dass Fehler einzig und alleine von einem Selber abhängen. Teilweise hab ich mir schon vor dem Abpfiff des Schiris (oder des Nudelaugs, wie sie bei uns gerne genannt werden) an die Birne gefasst, wenn ich mal wieder im Offside war.

2 Vermutstropfen hat das ganze leider auch:
1) Teilweise hat das Spiel derbe Grafikfehler in den Statistiken mit verrutscher Schrift, etc.
2) Der Audio ist zwar 5.1 klingt aber total schlecht. Würde es nicht bei den anderen Spielen und DVDs perfekt klappen, würde ich meinen meine Anlage ist unter jeder Sau eingestellt. Teilweise ist hinten der Ton zu laut, die Kommentatoren klingen als würden sie in eine leere Dose reinsprechen und wenn es aktuell zu leise ist, kann es leicht sein, dass es im nächsten Moment zu laut ist.

Fable und ESPN NHL 2k5 sind da

Ich bin begeistert! Zum Einen hab ich noch direkt vor dem Wochenende die zwei Top-Zocks Fable und ESPN NHL 2k5 erhalten und zum Anderen hab ich den Shop videogamesplus.ca getestet, welcher in Zukunft wohl dvdboxoffice.com (mein Star Ocean 3 ist immer noch nicht raus) ersetzen wird. Pfeif auf die 3€ Versand pro Spiel, die extrem schnelle Abwicklung (kein Tag zwischen Bestellung und Versand) und die 4 Tage Lieferzeit haben mich überzeugt. Freu mich schon auf heute Abend. Hands On folgen irgendwann im Laufe der nächsten Tage.

Magatama Hands on

Eines vorweg: damals habe ich mich gewundert wieso Microsoft entschlossen hatte dieses, auf den Screenshots die im Netz zirkulierten, sehr gut aussehende Spiel auf den asiatischen Markt zu beschränken. Heute weiss ich wieso.

${more}

Wenn ich mich recht erinnere hat hier doch jemand von irgend einem Final Fantasy mitgearbeitet, oder? Merken tut man davon jedenfalls nicht viel.

Der Hauptdarsteller des Spieles ist ein Mix aus Samurai und Indianer namens Shinato, der auf der Stirn ein zuschaltbares drittes Auge hat, zwei Katanas in der Hand hält und barfuß mit bemalten/tätovierten Fußsohlen rumlatscht. Dabei kämpft unser Held nicht nur gegen undefinierbare kriechende, springende oder fliegende Ungetüme, sondern auch gegen eine ziemlich bockige Kamera, ein ungenaues Zielsystem und die Monotonie des B-Drückens um geile Combos zu machen.

Wenn man einen Gegner 4x getroffen hat, ist dieser anvisiert und man kann seinen Orochi (so ein fliegendes Teil, das man zum Start bekommt) auf die in der Umgebung des o.g. Gegners stehenden, kriechenden oder fliegenden Ungetüme jagen. Dadurch wird ein rotes Meter geleert, das durch lustiges B-Hämmern wieder aufgefüllt wird. Taktische Elemente in das geniale Kampfsystem bringt die Tatsache, daß sich diese Leiste auch von alleine leert, ganz ohne Zutun und ohne den Orochi.

Sollte das nicht ausreichend sein, kann man immer noch den Berserk-Modus aktivieren (mit Y), welcher einen super Filter über das Bild legt und den Effekt erzeugt, als würde das Spiel unter kräftigen Slowdowns kämpfen. Den Sinn dieses Modus hab ich nicht wirklich verstanden, aber zum Glück ist er ja gleich vorbei.

Die einzellnen Levels sind nicht nur durch (abbrechbare) Cutscenes und ständige Ladepausen zwischen kleinen Abschnitten getrennt, sondern auch durch eine Oberwelt, auf die man jederzeit zurückkehren kann und wo ein Speichern und Aufrüsten des Orochis möglich ist. Die Levels, die ich bis jetzt gesehen gesehen habe sehen alle ziemlich trist aus und bieten wenig Interaktion. Der Weg ist strikt vorgegebener Schlauch, hie und da springt ein Gegner ins Bild (teilweise bringt er auch Freunde mit) und das Ziel ist, vom Anfang des Schlauches zum Ende des Schlauches zu gehen und, sofern vorhanden, den Boss zu killen.

Und das möglichst schnell, denn am Ende des Levels wird abgerechnet. Anschließend gehts wieder auf die Weltkarte zurück. Das hab ich 3x gemacht, dann hat mich die Lust verlassen.

Alles in Allem hinterläßt Magatama ein Gefühl von Otogi für sehr Arme und kann dem Spiel aus dem Hause From Software nicht in Ansätzen das Wasser reichen. Lediglich das geniale Cover und das sehr schön gemachte Handbuch retten das Spiel in meinen Augen. Die 19$ hab ich reskiert, das Spiel wird jetzt ins Regal gestellt und dort vergessen.

Magatama heute morgen angekommen, hands on heute abend.

Letzte Woche dank eines Posts bei GAF gesehen, daß play-asia das Teil um 19,99$ "verschenkt" und bin natürlich schwach geworden. Wurde dann auch prompt am 15. verschickt und kam heute morgen an. Wieso Sendungen von play-asia immer praktisch eine Woche schneller kommen als die von Lik-Sang ist mir ein Rätsel.

Schon alleine das Cover ist das Spiel wert. Wirklich sehr schön und – Premiere bei einem japanischen Spiel – auch der Rücken der Schachtel ist bedruckt. In der Schachtel, die irgendwie offensichtlich in Japan billigerer Herkunft sind als in Europa, befindet sich neben der DVD ein sehr schönes farbiges Handbuch, welches nicht nur Japanisch, sondern auch in Englisch gehalten wird. Komischerweise lag diesmal keine Werbung bei. Bin mir gar nicht mehr so sicher, daß es sich bei diesem Spiel um die japanische Version handelt, oder ob es die Asia-Version ist, welche in Hong Kong und Taiwan verscherbelt wird. Was solls? Cover ist schön, Handbuch ist exzellent, na hoffentlich ist es das Spiel auch. Mehr darüber aber heute Abend nachdem ich es angespielt habe.

Blinx 2 Hands on

Ich hatte mich anno dazumal wie ein Schnitzel auf das erste Abenteuer mit dem gestiefelten Kater gefreut und es auch zum US-Release gekauft. Leider war es dann doch eine ziemlich derbe Enttäuschung, was vorallem an dem Teils frustrierenden Levelaufbau, der unpräziesen Steuerung und den vielen Dead Ends lag.

${more}

Nun lag der OXM die Demo für Blinx 2 bei und ich muß sagen, ich bin entzückt! Mal davon abgesehen, daß man nun offensichtlich 2 komplette Spiele (ich hoffe es immer noch mit 2-Spieler-Coop über Xbox Live) erhält: Artoon scheint von den Fehlern im Vorgänger gelernt zu haben und wirklich alles besser zu machen.

Die beste Neuerung, die ich gesehen habe, ist die Tatsache, daß es nun nicht mehr verheerende Auswirkungen hat, wenn man  das Falsche Zeitkristall aufhebt. Das System teilt sie einfach richtig zu und so kann man ein Pause und ein Fast Forward gleichzeitig "bauen". Was hab ich bei Blinx geflucht darüber.

Auch die Steuerung und vor allem die Kamera scheint verbessert worden zu sein. Es ist mir in den 2 Stunden, die ich mit der Demo verbracht habe, nur einmal passiert, daß die Kamera total daneben platziert war. Kurz händisch nachjustiert und schwupps war der volle Durchblick wieder da.

Grafisch habe ich schon bessere Titel auf der Xbox gesehen, dezent verbessert wurde die Grafik aber trotzdem: vor Allem die Wassereffekte und die Spiegelungen haben mir sehr gut gefallen. Und natürlich die "Build your Cat"-Funktion in der man das Aussehen der Katze (oder des Schweins) fast beliebig manipulieren kann.

Soweit der Jump'n'Run-Teil. Der Stealth-Teil hat einen gravierenden Nachteil: Die Tomtom-Schweine sind dermaßen unsympathisch, daß ich Kotzen könnte. Vom Spielerischen gibts hier aber wenig zu meckern! Die Gadgets sind interessant und erlauben einige spielerische Freiheiten. Die Aufgabenstellung ist abwechslungsreich und die Spielbarkeit, wie beim Teil mit der Katze sehr gut.

Alles in Allem bin ich sehr positiv überrascht von Blinx 2 und werde es mir wohl besorgen, sobald es rauskommt.

Tork kommt! Tork kommt! Und zwar im Oktober!

Endlich! So lange wars ruhig um das von Tiwak
für Microsoft entwickelte und dann eingestellte Spiel. Nach der Übernahme von Tiwak seitens Ubisoft hatte ich eigentlich meine Hoffnung auf ein Release von Tork aufgegeben (ich ging davon aus, daß die Marke Tork ein Warenzeichen von Microsoft sei). Nun wurde ich aber eines Besseren belehrt: im Oktober soll Tork: Prehistoric Punk endlich in den USA in die Läden kommen und das zum Preis von 19,99$.

Bilder gibts bei Gamespot.

Update:
Tork kommt wohl doch erst im Jänner. Macht nichts, gekauft wirds. Basta.

Also doch! Playstation 2 in neuem, kleinen Design

Heute morgen wurden endlich die Gerüchte bestätigt, die seit einiger Zeit im Netz kursierten und Sony hat die PSTwo vorgestellt, eine verkleinerte Ausgabe der Playstation 2, die eine integrierte Netzwerkkarte gewonnen und einen Schacht für die Festplatte verloren hat (was leider deutlich zeigt, wie es mit der zukünftigen Unterstützung der Festplatte seitens Sony ausschaut). Und nun bin ich mir nicht ganz schlüssig, ob das Teil nun schlecht (errinnert mich irgendwie an die ganzen Raubkopierkonsolen, die in Taiwan hergestellt werden und wie aktuelle Konsolen aussehen) oder gut (im Vertikalstand hat das Teil schon was reizendes) aussieht. Das Teil ist nun übrigens ein Toploader, was zwar irrsinnig billig ausschaut, aber hoffentlich chiploses Spielen von Importen ermöglicht mit Dingern a la "Spine Card". An den Start geht die neue Konsole am 1. November in Europa in Blau und Schwarz. Ich hoffe ich widerstehe der Versuchung. 😉

Update 14:56:
Laut Aussage von firemaniac aus dem MAN!AC-Forum wird die Konsole auch in Zukunft Playstation 2 und nicht PSTwo heissen.

Ab sofort auf Deutsch

Eigentlich spielte ich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, den Blog von Italienisch auf Deutsch umzustellen. Nun hab ich den Entschluss gefasst: widmann.org wird in Zukunft in alemannisch gehalten, wobei ich die Rechtschreibung verwenden werde (mehr oder weniger gut), welche ich vor vielen Jahren in der Schule gelernt habe. ^_^

Ma quanto sono belle le ferie

Fa un caldo boia qui a Vada, minimo 35°. Pero si sta veramente bene al mare, specialmente considerando che c’é gente che oggi deve lavorare. Fate i bravi, mi raccomando! 😉